Öffnungszeiten
mo. – fr. 8 – 18 Uhr
sa. 8 – 16 Uhr

Magazin Rund um den Carlsplatz

Hmmm – Hummus! So einfach geht's

Hmmmm – Hummus! Der orientalische Kicher­erbsen­brei hat bereits seit einigen Jahren Ein­zug in unsere Küchen gehalten. Kein Wunder, denn er ist ein kleiner All­rounder: Ob als Dip mit Brot oder Gemüse­sticks, als Bei­lage zu Fleisch­gerichten oder als Brot­aufstrich – Hummus geht irgend­wie immer. Wir ver­raten Ihnen das Grund­rezept, das mit ver­schiedenen Kräutern oder Ge­würzen be­liebig ver­feinert und variiert wer­den kann.

Zutaten

250 g Kichererbsen (getrocknet)
125 g Tahinipaste (Sesampaste)
optional: eine Handvoll Koriander-Blätter (alternativ Petersilie)
ca. 100 ml Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
Kreuzkümmel
Salz
Pinienkerne zum Garnieren
 

Die Kicher­erbsen über Nacht in Wasser quellen lassen. Am nächsten Tag mit etwas Back­pulver ca. 2 Stunden weich­kochen, den Schaum mit der Schaum­kelle immer wieder ab­nehmen. (Wenn es schnell gehen muss, dürfen aus­nahmsweise auch vor­gekochte Kicher­erbsen aus dem Glas oder der Dose ver­wendet werden.)

Jetzt geht es ans Ein­ge­machte: Die Kicher­erbsen werden mit der Sesam­paste, einem Schuss Olivenöl und Zitronen­saft zu einer feinen Creme püriert. Kal­tes Wasser hin­zugeben, falls es noch nicht cremig genug ist. Knoblauch­zehe, Kümmel, Salz und nach Belieben Kräuter (ganz fein wird es mit Koriander) geben den letzten Schliff. In ein Schälchen füllen, mit einem Hauch Oliven­öl und gerösteten Pinien­kernen garnieren – fertig.

Guten Appetit.