Öffnungszeiten
mo. – fr. 8 – 18 Uhr
sa. 8 – 16 Uhr

Magazin Rund um den Carlsplatz

Das Fest der Liebe und des Genusses So feiert Europa

Weihnachten ist das Fest der Liebe – und des Genusses. Überall auf der Welt. Jedes Land hat seine eigenen, typischen Spezialitäten und Bräuche. Wir ver­raten Ihnen einige der schönsten aus Europa!  

England
Der gefüllte Truthahn darf hier zum Christ­fest in keinem Haushalt fehlen. Bei der Füllung schwören die Eng­länder auf Hack­masse und Brot oder Back­pflaumen und Äpfel.

Frankreich
Crêpes oder Crème brûlée: Die französische Küche ist für Nasch­katzen ein wahres Schlaraffe­nland. Die Krönung zu Weih­nachten ist die Bûche de Noël – eine himm­lische Biskuitrolle mit leichter Butter­creme.

Polen
Zwölf Gerichte für die zwölf Apostel: An Heilig­abend wird richtig auf­getischt. Ganz traditionell kommt zur Vor­speise Barszcz, eine Rote-Beete-Suppe, auf die Teller. Dazu gibt es Uszka, polnische Pasta. Die mit Kraut und Pilzen ge­füllten Tortellini harmo­nieren herrlich mit der Rote-Beete-Suppe. 

Ungarn
Zu den Klassikern an Weih­nach­ten gehört in Ungarn eine würzige Fisch­suppe, die als Vor­speise serviert wird. Die Fisch­sorte ist von der Region abhängig, sehr gut eignet sich zum Bei­spiel Karpfen. Dazu isst man eine weitere Spezia­lität: typisch un­garisches Weiß­brot.

Spanien
Nicht nur Fisch und Meeres­früchte gehören in Spanien zu Weih­nachten. Das High­light des Fest­mahls ist der Fleisch­teller. Besonders beliebt: Truthahn, Lamm und gefüllte Schweine­lenden. Die passenden Drinks dazu: Cava und Brandy. Salud!

Schweiz
Obwohl sich die Weihnachts­gerichte in der Schweiz regional sehr unter­scheiden, gibt es trotz­dem einen kulinarischen Spitzen­reiter: Fondue Chinoise. Bei dieser Fondue­art werden Fleisch- und Fisch­stücke in heißer Brühe direkt am Tisch gegart.