Öffnungszeiten
mo. – fr. 8 – 18 Uhr
sa. 8 – 16 Uhr

Magazin Rund um den Carlsplatz

Die bunte Welt der Tomaten Probieren Sie die neuen Trendtomaten!

Die Tomate ist Klassiker und Allrounder in der Küche – und ist des Deutschen Liebling. Ob als Sauce auf der Pasta, roh als Salat, in Kombination mit Mozzarella und Basilikum, als Grundlage auf der Pizza oder als fruchtige Salsa – ihre Einsatz-Möglichkeiten sind schier unendlich. Jeder Deutsche verzehrt im Schnitt 25 Kilo pro Jahr. Wer denkt, die Tomate kommt aus Italien, irrt. Hier findet sie zwar oft Verwendung bei einfachen Gerichten, aber die Nachschattengewächse stammen aus Amerika und wurden nach der Entdeckung des Kontinents nach Europa exportiert. Bis zu vier Meter hoch können die Pflanzen werden. Tomaten sind vielfältig, es gibt sie in allen möglichen Formen und Farben. 3.100 registrierte Tomatensorten gibt es weltweit. Es sollen, laut Experten, noch einmal soviele sein, die von Züchtern nicht offiziell angemeldet wurden.

Aktuell gibt drei Trends bei Tomaten: Kleinere Strauchtomaten, Snacktomaten und die Tomate aus der Region. Viele Kunden schätzen Geschmack und kurze Transportwege der in der Nähe angebauten Tomaten. In Nord- und Mitteleuropa aber wächst die Tomate nur im Sommer im Freiland und bringt somit mit nur eine Ernte pro Jahr. Zu wenig, zu selten für die Kunden, die auch im Winter Tomaten essen möchten. Darum werden fast alle europäischen Tomaten im Gewächshaus angebaut, ein Großteil in den Niederlanden. Wenn Sie in Norditalien im Sommer in einem Supermarkt Tomaten kaufen, kaufen Sie höchstwahrscheinlich Tomaten aus Holland. Selbst in Italien können nicht genügend Pflanzen im Freiland angebaut werden, um den Bedarf zu decken.

Fleischtomaten – groß, saftig und vielfarbig
Die Früchte von Fleischtomaten sind in der Regel größer und vielfach auch schwerer als die anderer Tomatensorten. Sie können zwischen 12 und 18 cm groß werden und zwischen 100 und 250 g wiegen. Fleischtomaten sind zwar fleischig, aber auch saftig. Und sehr aromatisch. Die Tomaten können beispielsweise süßlich, süßsäuerlich, mild oder würzig schmecken. Die Früchte der Fleischtomaten Sorten fallen nicht nur recht unterschiedlich in der Größe aus, sondern auch Fruchtfarben und -formen variieren stark.

Cocktailtomaten – klein, pflegeleicht & süß aromatisch
Diese Tomaten sind auch unter den Bezeichnungen Cherrytomaten, Kirschtomaten, Minitomaten oder Babytomaten bekannt. Generell besitzen Cocktailtomaten einen höheren Zuckeranteil und schmecken daher auch süßer als größere Tomatensorten. Die kleinen Tomaten schmecken direkt aus der Hand genascht ebenso so lecker wie in Salaten verarbeitet.

Alte Tomatensorten – traditionsreich
Alte Tomatensorten sind robust, ausgesprochen ertragreich und schmecken vorzüglich. Die Wiederentdeckung alter Sorten ist gleichzeitig eine Wiederentdeckung genussvoller Gaumenfreuden. Denn nicht nur geschmacklich sind die alten Tomatensorten ein Volltreffer, auch optisch sind sie ein Hingucker – wie es beispielsweise die grünen Fleischtomaten, die schwarzen Cocktailtomaten oder die markanten Ochsenherztomaten beweisen. Alle alten Sorten besitzen ihr ganz eigenes Aroma. Sie können unter anderem mildwürzig, kräftig würzig, süßlich, säuerlich oder süßsauer schmecken. Die Tomaten sind roh genießbar, munden aber auch gekocht, gegrillt oder getrocknet. Ihre Farbenpracht ist vielfältig: So kommen sie leuchtend rot, goldorangefarbig, gelblichgrün, knallig grün, knallig gelb, rotschwarz, schwarz, weiß oder zweifarbig gestreift daher. Ebenfalls variieren ihre Formen. Die Bandbreite reicht von birnen-, pflaumen- und herzförmig über gefurcht bis hin zu spitzoval, länglich oder klassisch rundlich. Sie können groß oder klein, schwer oder eher leicht sein. Zudem sind sie in den unterschiedlichsten Ländern weltweit beheimatet. Was ihnen aber alle gemeinsam ist, ist ihre wunderbare saftige Konsistenz.

Gelbe Tomaten – säurearm
Sie zählen zu den ältesten europäischen Tomatensorten. Und sind nicht nur optisch ein Genuss, sondern besitzen in erster Linie ein vorzügliches Aroma. Gelbe Tomaten besitzen weniger Säure als ihre andersfarbigen Artgenossen. Beispielsweise sollen die kleinen gelben Tomatensorten sogar säureärmer sein als Kirschtomaten und sind daher gerade für Menschen mit empfindlichem Magen empfehlenswert. Sie sind in unterschiedlichen Fruchtgrößen, Gelbfärbungen und Formen – besonders schön sind die zitronenförmigen Varianten. Die beliebteste gelbe Tomatensorte in Deutschland ist die „Goldene Königin“. Seit über 100 Jahren wird diese aromatische und platzfeste Stabtomate angebaut. Mittlerweile werden unterschiedlichste Ausprägungen der Goldenen Königin auf dem Markt angeboten.

Entdecken Sie Ihre Lieblingssorte und das bunte und vielfältige Angebot an frischen, leckeren und vielfältigen Tomaten auf dem Carlsplatz.